«Es gibt immer vier Seiten einer Geschichte: deine Seite, deren Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.» Jean-Jacques Rousseau Als ich diese Weisheit las, fühlte ich mich herausgefordert und inspiriert zu gleich, war ich doch bisher immer auf 2 ausgerichtet, nun soll es 4 geben? Spannend, spannend, spannend…. So liess ich diese auf mich wirken und fand für mich folgende Definition: 1.Seite meine persönliche Sicht 2.Seite die Sicht des anderen 3.Seite die Übereinstimmung...

Hierzu kamen mir 5 Punkte in den Sinn: 1. BEWERTUNG 2. AKZEPTIEREN 3. RUHE 4. HILFE 5. VERÄNDERUNG Gerne gehe ich auf die einzelnen genauer ein. 1.BEWERTUNG Wenn du mit äusseren Angelegenheiten konfrontiert wirst, neigst du sicher wie die meisten dazu, diese zu bewerten, egal in welcher Art und Weise auch immer. Das ist ein natürlicher und dem Menschen angeborener Überlebensmechanismus der Bewertung, um abschätzen zu können, wie gefährlich die Situation ist, mit welcher du gerade...

Du bist gut so, wie du bist Zu jedem Zeitpunkt in deinem Leben bist du gut so, wie du bist! Ob du jedoch so bleibst wie du bist liegt alleinig in deiner Entscheidung. Ganz unbewusst und gewohnt, bekommst sicher auch du von dir nahestehenden Menschen zum Geburtstag gesagt – „… und bleib so wie du bist.“ – Kennst du das? Sehr lange gab es mir das Gefühl von geliebt werden, was auch so ist, doch wenn du so bleiben würdest wie du bist, würde und wird sich in deinem Leben nichts aktiv...

Heute bringe ich dir 4 reine ätherische Öle näher, welche dich dir selbst wieder näher bringen. Diese 4 Öle beziehe ich in selten reinster Qualität, so, dass sie unterschiedlich Anwendung finden können. Hier beziehe ich mich auf die Anwendung über Diffuser oder direkte Einatmung des Duftes vom Fläschchen. ZITRONE Ihr Duft entspannt, erfrischt und klärt deinen Geist. Wirkt sich positiv auf deine Konzentration, Nerven und Stimmung aus, wie beispielsweise Ängste und Tiefs. Allein ihr...

Ein Begriff, der mir schon öfters zu Ohren kam und welchem ich beim Gedanken schweifen lassen Raum gab. Denkst du bei Fremdbestimmung automatisch an äusserliche/externe Kontrolle? Mir ging es jedenfalls lange Zeit so, bis die Überlegung bezüglich externer und interner/innerlicher Fremdbestimmung aufkam. Was, wenn unser Gefühl der Fremdbestimmung hauptsächlich intern begründet ist? In der Wortbedeutung definiert Fremdbestimmung das Bestimmt sein durch andere in einem...

Du hattest sicher auch schon im Leben das Gefühl von blockiert sein und generell ist das auch nicht wahnsinnig tragisch, gibt es dir die Chance deine Gedanken zu ordnen und dann geht es weiter. Mit diesem Artikel nehme ich allerdings Bezug auf die beiden Posts auf meiner Facebookseite und Instagram worin es besonders um die Blockierung im Freeze-Zustand geht und in diesem Fall diese einiges hartnäckiger ist und auf Grund der Gesamtsituation eine grosse Herausforderung darstellen kann. In so...

Du bist in einer Lebenssituation, die du entschieden hast zu verändern, ja, vielleicht wirklich auch musst, um dein Wohlgefühl im Leben zurückzuerhalten. Du verspürst Aufwind und begibst dich mit bester Zuversicht und Motivation auf den Weg. Dieser gestaltet sich jedoch einfach nur zäh, als wolle und könne dein Körper deinen Absichten zur Veränderung nicht Folge leisten. Du bleibst immer und immer wieder hängen, stagnierst, deine Stimmungen gleichen einer Achterbahnfahrt, fühlst dich...

Die Wald-Botschaft welche ich 2017 vom nahegelegenen Wald erhalten habe, möchte ich gerne unter aktuellem Datum wieder online stellen.

In der heutigen Zeit von Facebook und Co, fiel es mir lange schwer, die für mich stimmige Anredeform auf der Homepage zu finden. Lange schwankte ich hin und her, ob ich diese Seite rein in der DU Form behalten soll, da es eine doch sehr persönliche Arbeit ist, oder doch in die SIE Form wechseln soll, schliesslich möchte nicht jeder gleich per DU sein. Für mich persönlich fiel der Entscheid, meine Homepage in der Höflichkeitsform zu schreiben, was Blogartikel auf welche Sie durch einen...

Ich kann mich so gut an jenen Sommertag erinnern, als wäre es gestern gewesen. Alle Nachbarskinder stürmten zur Strassenkreuzung, um auf keinen Fall die nähernde Kutsche zu verpassen, welche von einer Mutterstute gezogen wurde, begleitet von ihrem freilaufenden Fohlen. Das Fohlen war der Magnet schlechthin. Es war aufgeregt, stolz, achtsam und energiegeladen. Es wich aber nicht von der Seite seiner Mutter.